Wie können Apotheken schnelle COVID-Tests in großem Maßstab anbieten?

Die Corona-Pandemie hat uns nun schon seit einer Weile im Griff. Zahlreiche Vorkehrungen wurden bereits unternommen, um das Virus unter Kontrolle zu bringen. Neben drastischen Vorkehrungen, wie beispielsweise monatelange Lockdowns, sind vor allem Reisende mit Corona-Tests vertraut. 

 

Diese Schnelltests sollen laut Gesundheitsminister Jens Spahn ab dem 01.03.2021 kostenlos und in großen Stil Raum durchgeführt werden. Auf diese Weise erhofft man sich die Oberhand über die Pandemie zu bekommen. 

 

Wie aber sollen diese Ad-Hoc Maßnahmen durchgeführt werden? Wer darf die Tests anbieten und durchführen? (Spoiler: Apotheken) Wie kann ich als Apotheke oder Testcenter die durchgeführten Tests abrechnen? Wie sollen Apotheken mit dem Ansturm an Leuten umgehen, die ab dem 01.03. getestet werden möchten? 

Auf viele Fragen gibt es noch keine Antworten, aber Einige werden im folgenden Artikel behandelt.

Herr Spahn und die spontanen, kostenlosen Corona-Schnelltests

Herr Spahn hat Apotheken und Testzentren mit seinem Vorstoß überrascht und der Zeitraum bis zur geplanten Umsetzung seines Plans sind nur ein paar Tage. Unser COO Philipp Noack, ist sich sicher: “Gratis-Tests können ein entscheidender Hebel im Kampf gegen die Pandemie werden. Jedoch muss nach Maskenchaos und Impfdebakel das Projekt deutlich effizienter organisiert werden. Die einzige Möglichkeit einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen ist durch digitale Lösungen wie unsere Corona-Testmanagement-Software Probatix. Testprozesse müssen von Anfang bis Ende ohne Systembrüche ablaufen, um eine sichere und zuverlässige Durchführung zu gewährleisten und die Masse der nachgefragten Tests bewältigen zu können. Gerade Apotheken werden hier ab dem 01.03. einen Großteil dieser Leistung stemmen müssen und stehen hier vor einer immensen Herausforderung.”

 

Die Lösung zur schnellen Umsetzung der Corona-Schnelltests liegt wie so oft heutzutage in der digitalen Verwaltung der Prozesse und damit einer Software die sofort bei den Apotheken vor Ort einsetzbar ist. Wie unsere Testmanagement Software Probatix. 

Wie arrangiert man das Corona-Testmanagement in Apotheken?

Apotheken bieten ein Vielzahl an Leistungen gegenüber ihren Kunden. Nach der Ausgabe der FFP2 Masken, müssen sie sich nun auch um die Umsetzung der kostenlosen Schnelltests kümmern. 

 

Wie sieht dieser Prozess eigentlich aus und wie lässt er sich im Tagesgeschäft unterbringen?

Terminvereinbarung

Ein Termin muss vereinbart werden oder die Leute kommen spontan vorbei. Hier bietet es sich an, die Anzahl an AdHoc Tests zu verringern, um die Anzahl der testwilligen Personen zu kontrollieren und nicht zu viele Leute gleichzeitig vor Ort warten zu lassen. Da sich die Apotheker*innen um ihre Kund*innen kümmern müssen, als mit Telefon, Zettel und Stift Test-Termine zu verwalten, sollte auf eine digitale Terminbuchungs-Software zurückgegriffen werden.

Test-Durchführung

Vor der Durchführung der Schnelltests, müssen die persönlichen Daten der Kund*in aufgenommen werden. Das hat zwei Gründe. Zum einen muss die Nachvollziehbarkeit von positiv getesteten Personen gewährleistet sein, zum anderen benötigen die Meisten eine Nachweis, im Rahmen eines Zertifikats, über ihr negatives Testergebnis. 

 

Die Aufnahme der Daten sowie die Erstellung der Zertifikate, stellt die meisten Apotheken vor große Herausforderungen. Da diese DS-GVO konform gespeichert werden müssen und Zertifikate von Hand erstellt werden. Die klassische Apothekensoftware ist nicht für diesen Einsatz gemacht. 

 

Bei manueller Aufnahme der Daten und Testdurchführung besteht zusätzlich die große Gefahr menschlicher Fehler, da Daten manuell erfasst und in verschiedene Systeme übertragen werden. Das muss im Fall von Testergebnissen unbedingt vermieden werden.

Ergebnisübermittlung

Am Ende des Corona-Schnelltests steht immer die Ergebnisübermittlung. Dabei sollte unbedingt vermieden werden, dass sich eine Gruppe von Leuten bildet, die in oder vor Ihrer Apotheke auf das Ergebnis wartet. Um Kontaktpunkt zu verringern, müssen Test-Ergebnisse digital übermittelt werden. Damit entlasten Sie auch Ihr Personal, dass nicht mit dem Erstellen, Drucken und Übergeben von Test-Zertifikaten unnötig aufgehalten wird. Mit Probatix wird das Testergebnis anschließend elektronisch zugeschickt und je nach Ergabnis von weiteren Instruktionen begleitet.  

Was unsere Kund*in, die Kaufpark Apotheke, über die Erfahrung mit Probatix erzählt

Bereiten Sie sich als Apotheke auf den Ansturm der kostenlosen Corona Schnell-Tests vor

Derzeit gibt es kaum Apotheken, die auf die Herausforderungen der kostenlosen Corona-Schnelltests vorbereitet sind. Mit dem 1. März bleibt nur noch wenig Zeit für die Vorbereitung. 

 

Je mehr Menschen sich dazu entschließen, sich einem Corona-Schnelltest in Apotheken zu unterziehen, desto chaotischer kann sich Situationen entwickeln. 

 

Sprechen Sie mit uns und lassen Sie sich zeigen, was die Corona-Testmanagement Software Probatix für Ihre Apotheke leisten kann. Unser Team von Probatix und Venture Leap ist für Sie da! 

Kontaktieren Sie uns heute noch für eine persönliche Demo.

Innerhalb weniger Tage können wir Ihnen die Lösung zur Verfügung stellen.