PCR-Pooltestung für Schulen und Kitas

Zurück zur Normalität mit Probatix: PCR-Pooltestung für Schulen und Kitas

Schulen und Kindergärten haben in allen Bundesländern wieder geöffnet – unter der Auflage, dass die Einrichtungen mit tragfähigen Konzepten arbeiten, um Infektionen schnellstmöglich zu erkennen und die betroffenen Personen zu isolieren. Mit der Delta-Variante des Coronavirus bleibt die Frage nach einem nachhaltigen Testkonzept aktuell. Probatix liefert die Antwort: in Form einer Lösung für die PCR-Pooltestung, die es Kitas und Schulen so einfach wie möglich macht, alle Kinder zu testen und so zur Normalität zurückzukehren.  

PCR-Pooltestung: Das Wichtigste in Kürze

  • PCR-Pooltests ermöglichen die flächendeckende Testung in allen Kindergärten und Grundschulen in Deutschlands.
  • Probatix ist eine schlüsselfertige Lösung für Schulen und Kindergärten, um durch zwei wöchentliche Tests den Regelbetrieb in der Einrichtung sicherzustellen.
  • Probatix setzt auf den Lolli-Test, bei dem die Kinder auf einem Tupfer lutschen, um die Probe zu entnehmen.
  • Der Lolli-Test ist genauso effektiv wie ein klassischer Rachenabstrich – das zeigt eine aktuelle Studie mit 700.000 Teilnehmer:innen.
  • Die Probatix-Testlösung ist bereits heute in über 1000 Testzentren und öffentlichen Einrichtungen im Einsatz.

Was ist die PCR-Pooltestung mit Lolli-Test?

Probatix setzt auf PCR-Lolli-Pooltests, um Kinder an Schulen und Kitas effektiv zu schützen. Beim Pooltest wird nur ein einziger PCR-Test für alle Mitglieder eines Pools verwendet. Die Idee: Wenn der Test negativ ist, ist die Zuordnung von Ergebnissen zu einzelnen Personen irrelevant.  

 

Ein PCR-Test ist effektiver als ein Antigen-Schnelltest, weil der PCR-Test bereits bei geringer Viruslast ausschlägt. Dadurch können Infektionen erkannt werden, bevor sie ansteckend sind.  

 

Um die Probe für einen PCR-Test zu nehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Bei Erwachsenen ist ein Rachenabstrich der übliche Weg. Für Kinder ist die Form der Probenentnahme allerdings eine hohe Belastung. Eine kinderfreundliche Alternative ist der sogenannte PCR-Lolli-Test. Beim Lolli-Test lutschen die Kinder für 30 Sekunden selbstständig auf einem Tupfer – wie auf einem Lolli. Das ist weniger unangenehm.  

So funktioniert die PCR-Pooltestung mit Probatix

Probatix bringt die PCR-Pooltestung als einen Service an Einrichtungen in ganz Deutschland. Die Pooltestung läuft nach einem zweistufigen Verfahren ab: 

 

  • Im ersten Test werden alle Proben einer Gruppe in einem Pool zusammengefasst und mit einem einzigen PCR-Test auf das Vorliegen einer Sars-CoV-2-Infektion überprüft.  
  • Ist das Ergebnis negativ, endet der Test. Es sind keine weiteren Maßnahmen bis zur nächsten Pooltestung erforderlich. Jedes Kind erhält ein 48 Stunden gültiges Testzertifikat.  
  • Nur bei einem positiven Testergebnis werden die betroffenen Eltern, Schulen und Gesundheitsämter werden umgehend über das Resultat informiert. 
  • Im Fall eines positiven Pooltests werden alle Kinder des betroffenen Pools mittels PCR-Test nachgetestet. 
  • So entsteht eine lückenlose und effiziente Kommunikationskette, die den Vorgaben der DSGVO entspricht

Ausreichende Testkapazitäten seit Anfang 2021

Nachdem die PCR-Test-Kapazitäten lange Zeit begrenzt waren, stehen zurzeit jede Woche mindestens 2,2 Millionen PCR-Tests zur Verfügung. Die Kapazitäten wurden seit Anfang 2021 nicht mehr ausgenutzt. Das RKI kam in einem Bericht daher zu dem Ergebnis, dass ausreichend Kapazitäten für eine flächendeckende Testung per Lolli-Pool-PCR vorhanden sind. Das RKI schätzt, dass insgesamt weniger als 1 Million PCR-Tests benötigt werden, um Kindergärten und Grundschulen zu testen. Selbst bei sinkenden Kapazitäten gibt es die Möglichkeit, mehrere Pools zusammenzufassen, um PCR-Tests zu sparen.

Lolli-Tests gleichwertig zu herkömmlichen PCR-Tests

Anfang September wurden die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die die Wirksamkeit der Lolli-Tests mit der von regulären Tests verglichen hat. Das Ergebnis der im Lancett EClinicalMedicine veröffentlichten Studie: Lolli-Tests sind gleichwertig zum PCR-Rachenabstrich. Die Ergebnisse der Studie basieren auf den Ergebnissen von 700.000 Grund- und Förderschüler:innen, die seit Mai 2021 in Nordrhein-Westfalen mit dem PCR-Lolli-Pool-Test untersucht werden. Die PCR-Pooltestung im Lolli-Verfahren ist damit eines der wenigen Testkonzepte für Schulen, Kitas und öffentliche Einrichtungen, das wissenschaftlich nachgewiesen wirksam ist.  

Probatix in über 1000 Testzentren im Einsatz

Probatix wird von über 1000 Testzentren in ganz Deutschland erfolgreich genutzt. Unter den Anwendern sind private Testzentren, Städte, Gemeinden und andere öffentliche Institutionen. Das Probatix-Konzept hat sich also sowohl in der Breite als auch in der Tiefe bewährt.  

 

Sind Sie Entscheider an einer öffentlichen Einrichtung und auf der Suche nach einem effektiven, ressourcenschonenden und zeitnah umsetzbaren Konzept für die Testung aller Kinder? Schreiben Sie uns eine Nachricht! Unsere Experten beantworten Ihre Fragen und legen den Grundstein, damit Probatix bald auch in Ihrer Einrichtung ein Schlüsselelement in der Aufrechterhaltung des Regelbetriebs ist!  

Die All-in-One Software-Lösung für Ihr Corona-Testzentrum

Innerhalb weniger Tage können wir Ihnen die Lösung zur Verfügung stellen.